karneval-02 karneval_07 karneval_07 karneval_07
Schalt_1 Schalt_2 Schalt_3

Karnevalistisches

karneval_0038
Schalt_4 Schalt_5 Schalt_6 Schalt_7 Schalt_8 Schalt_9 Schalt_10

Bräuche:

Dreigestirn

Prinz, Bauer und Jungfrau. Sie gelten als Aushängeschild des Kölner Karnevals. Für jede Figur des Kölner Dreigestirns gelten feste Regeln. Der Prinz fährt stets den letzten, prunkvollsten des Wagen.  Rosenmontagszuges.Der Bauer trägt einen Hut mit 125 Pfauenfedern. Sie stellen die Unsterblichkeitder Domstadt dar. Die Kölner Jungfrau trägt eine Krone, ist stets ein Mann und darf weder Bart noch Schnäuzer haben.

Zur Infoseite

Beerdigung der Sardine

Beim kanarisdchen Karneval wird eine riesige, aus Pappmache gefertigte, Sardine durch die Straßen getragen und anschließend verbrannt. Mit der Beerdigung der Sardine am Aschermittwoch endet der Karneval in Puerto de la Cruz auf Teneriffa offiziell.

Zur Infoseite

Rufe:

Mainz           : Helau  

Köln              :  Alaaf

Paderborn    :   Hasi Palau

Berlin           :  Heijo

Weitere Rufe
a_Teneriffa
Home
 1952 e.V.